Slide background

wir erzählen Ihre Geschichte...

ueber storytellers 

Irini ComicIm August 1970, also mitten im Hochsommer und es war ein wirklich heißer damals in Berlin, erblickte Irini das Licht der Welt. Zwei Monate vor dem eigentlichen Geburtstermin. Wahrscheinlich konnte sie es damals schon nicht erwarten und hatte es äußerst eilig, in die große weite Welt zu starten. Und wahrscheinlich war es der heiße Berliner Sommer, der sie so sehr prägte, dass sie sich auch heute nur wirklich wohlfühlt, wenn die Sonne scheint. Ein typisches Löwenweibchen eben.

Neugierig und gespannt ist Irini auch heute noch auf vieles, vor allem auf Menschen, Tiere, Länder und ihre Geschichten. Deswegen hört sie sehr gerne zu. Und liebt das Schreiben. Sobald Irini lesen konnte, fing sie an Bücher zu verschlingen. Die Schulbibliothek war schnell leergelesen und Irini tobte sich vor allem im Deutschunterricht aus, konnte sie hier doch ihren Wortschatz und ihre Redegewandtheit unter Beweis stellen. Ihre Deutschlehrerin war schon in der achten Klasse begeistert von den langen Aufsätzen und ermunterte sie frühzeitig, an Schreibwerkstätten teilzunehmen. Aber es dauerte dann doch einige Jahre bis Irini den Mut, die Zeit und die Muße fand, aus ihrer Berufung ihren Beruf werden zu lassen.

Zunächst ging klein Irini artig sechs Jahre in die Grundschule in Berlin-Spandau und absolvierte mit 18 Jahren ihr Abitur. Getrieben von der Liebe zum Reisen und fremden Sprachen widmete sie sich dann drei Jahre einer Sprach- und Wirtschaftsausbildung im fernen niedersächsischen Hannover und siedelte zu diesem Zweck ins ‚Wessi-Land‘. Man schrieb das Jahr 1989, die politische und geografische Wende stand kurz bevor (was aber im Sommer noch keiner ahnen konnte). Und also gab es für den West-Berliner zur dieser Zeit nicht einfach nur das Ausland – nein, es gab West-Berlin, den Osten und eben den Westen: ‚Wessi-Land‘.

Frisch mit Diplom in der Tasche kehrte Irini in das nun noch größere Berlin zurück und arbeitete hier fast zehn Jahre für die Bankgesellschaft Berlin. Aber Neu- und Wissbegierde trieben sie weiterhin um, also entschied sie sich mit 29 noch einmal zu studieren und schrieb sich an der Universität der Künste für den Studiengang der Kommunikationswissenschaften ein. Hier lernte sie nicht nur viel über Reden, Schreiben, Analysieren, Hinterfragen, Anzweifeln, Vormachen, Nachmachen – hier kam es auch zu der denkwürdigen Begegnung mit Kerstin Schmidt-Gehring. Irini und Kerstin verband bereits im Studium die gleiche ‚Denke‘, tolles Teamwork und echte Freundschaft – Gemeinsamkeiten, die beide bis heute teilen.

Auf ihrem Weg zu den ‚stroytellers‘ arbeitete Irini nach ihrem Studium in den Marketing- und Kommunikationsabteilungen verschiedener Wirtschaftsunternehmen wie der Vattenfall Europe oder der Deutschen BauGrund. Aber auch in politischen und gemeinnützigen Organisation wie dem Verein BerlinPolis, der Senatskanzlei von Berlin oder dem Caritasverband RheinMoselAhr. Hier konnte sie sich immer auch ihrer Leidenschaft – dem Schreiben – widmen. Natürlich nicht in dem Umfang, wie sie es heute als storyteller kann. Nach fast 25jähriger Berufstätigkeit ist Irini dann endlich ihrer Berufung gefolgt, das Schreiben zum Mittelpunkt ihres Lebens zu machen … und lebt glücklich bis an ihr Ende …!?

Ach halt … da war doch noch was .. ja genau, das Privatleben. Natürlich ist das Schreiben nicht alleiniger Lebensmittelpunkt! Noch während des Studiums lernte Irini ihren heutigen Ehemann kennen. Der gebürtige Neuwieder zeigte Irini das traumhaft schöne Rheinland und also fiel es bald darauf beiden nicht schwer, in die verlockende Vordereifel zu ziehen. Hier leben sie nun mit Kind, Hunden und Katzen im malerischen Ahrweiler und genießen Land, Leute und natürlich die hervorragenden Ahrweine.

Write me

  • Herrestorffstr. 15
    53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Contact me

  • 0160 / 95582388
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

nächste Veranstaltung